GOODCOMPANY

NEWS für Online-Händler
03.03.2016: AMAZON-Angebote (inhaltliche Gestaltung) als nicht beherrschbare Haftungsfalle für Onlinehändler

NEWS für Verbraucher
07.07.2016: Per E-Mail oder Telefon geschlossene Maklerverträge sind widerrufbare Fernabsatzgeschäfte

03.03.2016: Händler haben Überwachungs- und Prüfungspflicht auf mögliche Veränderungen ihrer  AMAZON-Marketplace-Angebote

15.12.2015: Auto-Reply-E-Mails verletzen das allgemeine Persönlichkeitsrecht des Verbrauchers

E-Commerce-Recht

Rechtliches

Lassen Sie sich zu DIESEM THEMA jedenfalls von einem Rechtsanwalt beraten  !

INHALT INTERNETSEITEN
HAFTUNGSAUSSCHLUSS; DISCLAIMER

BEGRIFFSBESTIMMUNG IT-RECHT 
Was ist IT-Recht ?

HILFREICH:
- Gerichte suchen
- Gesetzestexte

< Hauptthema >

< Unterthemen >
- eBay-Recht
- Fernabsatzrecht
- Onlinevertragsrecht
- Recht der Webshops

< Unterfälle Internetplattformen >
- Amazon
- DaWanDa
- eBay
- Etsy
- Hood
- Kauflux
- Yatego

Der "elektronische" Handel mit Kunden im Medium Internet wird universell als E-Commerce bezeichnet.

Dabei hat der Händler eine Vielzahl von Fragen zu beantworten, z. B.
- AGB-Recht (Rechtsprechung)
- Brauchen Amazon-Händler AGB ?
- eBay-Recht (Rechtsprechung)
- Fernabsatzrecht (Rechtsprechung)
- Onlinevertragsrecht
- Recht der Webshops
- Sind Ihre AGB rechtssicher ?
- Sind Sie bei ebay als Unternehmer unterwegs ?
- Steuerfahndung durchsucht täglich 100.000 Sites

Amazon

Stand: 04.04.2016

Bei Amazon ist die Besonderheit, dass Amazon ggf. selbst die Waren des die Internetplattform auch nutzenden Unternehmers feilhält. Der Verbraucher kann also wählen, ob er die Ware ggf. direkt bei Amazon oder einem externen Verkäufer kauft.

Die Firma Amazon hält einen kompletten Bestellvorgang bereit, auf den der externe Verkäufer nach dem Bestellschritt "In den Einkaufswagen" im Angebot keinen Einfluss mehr hat.

Hinterlegung von Info-Pflichten: Der externe Verkäufer muss also vorher eine Möglichkeit finden, die komplexen Informationspflichten zu erfüllen. Das Problem ist mittlerweile nicht mehr das Hinterlegen (Volumen) der Informationspflichten, sondern deren "Erreichbarkeit", denn sie sind aus der Perspektive des Angebots erst auf weiteren Unterseiten hinterlegbar, somit in der Tiefe der Internetseite von Amazon.

Weitere Fragenkreise:

- 04.04.2016: Amazon interne Suche
- 25.01.2016: Amazon-Weiterempfehlungsfunktion unzulässig
- 14.10.2015: Übernahme fremder ASIN löst Schadensersatzanspruch aus
- 26.08.2015: Händler haften für Wettbewerbsverstöße von Amazon

Bei Amazon.de ist ein rechtssicherer Verkauf zZt zumindest zu hinterfragen !

DaWanDa

Stand: 07.04.2016

Für gewerbliche Verkäufer ist es bei DaWanDa möglich, die gesetzlichen Informationspflichten in den Rubriken

(Aktenreiter Produktbeschreibung)
Impressum, AGB & Widerruf

und

(Linkleiste Rechts)
Impressum
AGB
Widerrufsbelehrung
Bezahlung und Versand

problemlos zu hinterlegen.

eBay

Stand: 07.04.2016

Für gewerbliche Verkäufer ist es bei eBay möglich, die gesetzlichen Informationspflichten in den Rubriken

- Allgemeine Geschäftsbedingungen für dieses Angebot (Scroll-Box)
- Artikelbeschreibung
- Rechtliche Informationen des Verkäufers (Textfeld)
- Versand- und Zahlungsmethoden
- Widerrufsbelehrung (Textfeld)

problemlos zu hinterlegen.

Etsy

Stand: 08.04.2016

Beiträge:

- 08.04.2016: Etsy: IT-Recht Kanzlei aktualisiert AGB und Widerrufsbelehrung nach Etsy-Systemumstellung
- 06.04.2016: Etsy.com: AGB und Widerufsbelehrung rechtssicher darstellen
- 04.04.2016: Entwarnung? Etsy rudert zurück und hebt starres AGB-System teilweise wieder auf

Bei Etsy ist ein rechtssicherer Verkauf im Lichte obiger Beiträge zZt zumindest zu hinterfragen !

Hood

Stand: 07.04.2016

Für gewerbliche Verkäufer ist es bei Hood möglich, die gesetzlichen Informationspflichten in den Rubriken

- AGB & Datenschutz
- Impressum
- Widerrufsbelehrung
- Zahlung & Versand

problemlos zu hinterlegen.

Kauflux

Stand: 07.04.2016

Für gewerbliche Verkäufer ist es bei Kauflux möglich, die gesetzlichen Informationspflichten in den Rubriken

- [Impressum & AGB dieses Anbieters]

problemlos zu hinterlegen. Es ist jedoch darauf zu achten, dass die Widerrufsbelehrung; Muster-Widerrufsformular nicht in den AGB untergeht.

Yatego

Stand: 07.04.2016

Für gewerbliche Verkäufer ist es bei Yatego möglich, die gesetzlichen Informationspflichten in den Rubriken

(Linkleiste Rechts)
Impressum
Versand- und Zahlungsbedingungen
AGB
Widerrufsbelehrung
Datenschutz
Umwelt & Entsorgung

problemlos zu hinterlegen.