GOODCOMPANY

NEWS für Online-Händler
03.03.2016: AMAZON-Angebote (inhaltliche Gestaltung) als nicht beherrschbare Haftungsfalle für Onlinehändler

NEWS für Verbraucher
07.07.2016: Per E-Mail oder Telefon geschlossene Maklerverträge sind widerrufbare Fernabsatzgeschäfte

03.03.2016: Händler haben Überwachungs- und Prüfungspflicht auf mögliche Veränderungen ihrer  AMAZON-Marketplace-Angebote

15.12.2015: Auto-Reply-E-Mails verletzen das allgemeine Persönlichkeitsrecht des Verbrauchers

Datenschutzrecht

Rechtliches

Lassen Sie sich zu DIESEM THEMA jedenfalls von einem Rechtsanwalt beraten  !

INHALT INTERNETSEITEN
HAFTUNGSAUSSCHLUSS; DISCLAIMER

BEGRIFFSBESTIMMUNG IT-RECHT 
Was ist IT-Recht ?

HILFREICH:
- Gerichte suchen
- Gesetzestexte

< Unterthema >

< Datenbanken >
- Rechtsprechung
- Beiträge

< Externe Beiträge >
10.01.2019: DSGVO in der Praxis: Benötigen Sie ein Cookie-Banner?
20.08.2018: Wann liegt im Internethandel eine Auftragsverarbeitung nach DSGVO vor und wann nicht?
27.07.2018: Schadensersatz bei DSGVO-Verstoß: SSL-Verschlüsselung des Online-Shops ist angeraten
03.07.2018: Datenschutzbeauftragte Niedersachsen: DSGVO-Querschnittsprüfung von 50 Unternehmen
30.04.2018: DSGVO; Müssen Bestellungen künftig auch ohne Anlegen eines Kundenkontos möglich sein?
17.03.2016: Wie kann ich ein Kontaktformular datenschutzkonform erstellen ?
28.08.2013: OLG Frankfurt, Az: 13 U 105/07; Speicherung von IP-Adressen durch Provider
13.06.2013: VG Neustadt, Az: 4 K 1091/12.NW; Beseitigung einer Videokontrolle am Gaststätteneingang
03.09.2012: Die Einwilligung im Datenschutzrecht

< Mustervorlagen Datenschutzerklärung >
https://datenschutzerklärunggenerator.de/
https://rechtsanwalt-metzler.de/
https://www.anwalt.de/
https://www.e-recht24.de/
http://www.itrecht-hannover.de/
http://www.jurarat.de/
https://www.ratgeberrecht.eu/
https://www.sqr-law.de/

< Unterfälle >
- Cookies
- Informationsfreiheitsgesetz (IFG)
- Lehrerbewertung im Internet; spickmich.de
- Rechte und Pflichte der Datenschutzbeauftragten
- Tracking von IP-Adressen
- Videoüberwachung
- Vorratsdatenspeicherung

Das Datenschutzrecht umfasst alle Gesetze, Vereinbarungen und Anordnungen, die dem Schutz der Privatsphäre dienen, daher das Recht auf informationelle Selbstbestimmung ausgestalten oder den Umgang mit Geheimnissen und personenbezogenen Daten regeln.

Das primäre Regelwerk zum Datenschutz ist das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), das 1978 in Kraft getreten ist.

Das BDSG gilt für Bundesbehörden und für die Privatwirtschaft. Die deutschen Bundesländer haben eigene Landesdatenschutzgesetze, die für die jeweiligen Landesbehörden und die Kommunen gelten.

Das Bundesdatenschutzgesetz und die Landesdatenschutzgesetze sind nur einschlägig, wenn für den konkreten Sachverhalt keine spezielleren Datenschutzgesetze existieren.

So sind beispielsweise Internet-Provider angehalten bei Verarbeitung personenbezogener Daten ihrer Kunden das Telemediengesetz (TMG) zu beachten.

Werden aber beispielsweise Personaldaten verarbeitet, gilt – da in Deutschland kein Arbeitnehmerdatenschutzgesetz existiert – das Bundesdatenschutzgesetz.

Es bestehen noch weitere spezialgesetzliche Regelungen, auf die man an dieser Stelle nicht weiter eingehen kann.